Das Sekretariat ist auch in diesem Schuljahr wieder am Mittwoch und am Freitag von 7 Uhr - 13 Uhr besetzt!

Sie sind hier:   Startseite > Aktuelles

Aktuelles

Tipps für den Schulanfang

Die meisten Kinder freuen sich auf die neue Grundschule und können den ersten Schultag kaum erwarten. Raus aus dem Kindergarten, rauf auf die Schulbank.

Doch die Umstellung bringt auch neue Gefahren mit sich, wissen die Sicher-Stark-Experten zu berichten.

Hier 7 Sicherheitstipps, wie Eltern ihre Kindergartenkinder auf den ersten Schultag richtig vorbereiten können.  


Samantha unter den Besten Deutschlands
beim Känguru der Mathematik 2017

Auch aus der GS Mitwitz beteiligten sich 39 Kinder an diesem bundesweiten Mathematik-Wettbewerb, bei dem in diesem Jahr mehr als 850.000 Schüler aus über 10.800 deutschen Schulen teilnahmen. Weltweit waren es sogar über 6 Millionen Kinder und Jugendliche aus über 60 Ländern.

Bei diesem zum 23. Male ausgetragenen Wettbewerb ging es nicht nur um Rechenfertigkeiten sondern vielmehr standen logisches Denken, geometrische Vorstellungen, geschicktes Kombinieren und Strukturieren sowie Knobeleien im Vordergrund. Mathematische Methoden finden eben in unterschiedlichsten Situationen Anwendung und helfen Probleme zu lösen, die einem im Leben begegnen können. Und sie spielen eine wichtige Rolle in der Forschung, z.B. bei der Entwicklung moderner Technologien. Dabei zeigte sich, dass die oft geäußerte Meinung, dass Mädchen in Mathematik nicht gut seien, so überhaupt nicht stimmt.

Gleich drei Schülerinnen platzierten sich in Mitwitz vor den Jungs und zeigten dabei eine starke Leistung. Absolut Spitze war dabei Samantha Vorister, die nicht nur 107,25 Punkte von insgesamt 120 Punkten sammelte, sondern auch mit 22 (von 24) richtigen Aufgaben hintereinander den größten „Känguru“-Sprung absolvierte, für den sie ein T-Shirt erhielt. Mit ihrer Punktzahl kam sie außerdem in den Genuss eines 1. Preises, einem Experimentier-Kasten, denn sie lag damit unter den Besten 1% von insgesamt 140.000 Schülern aus der 4. Klasse, die in diesem Jahr deutschlandweit teilnahmen. Aber auch die Leistungen von Constantin Zarske und Elias Haas (alle 4. Klasse) waren noch beachtlich. Etwas weniger Punkte als die Viertklässer schaffen erfahrungsgemäß die Schüler der dritten Jahrgangsstufe, denn während der Durchschnitt der Viertklässer bei 62,7 Punkten liegt, kamen die Drittklässer deutschlandweit auf 53,3 Punkte. Aus dieser Sicht sind auch die Punktzahlen von Theresa Haas, Fiona Konradi und Karl Weniger bemerkenswert und zeigen, dass die Schüler der GS Mitwitz in Mathematik sehr gute Kompetenzen besitzen. Sie erhielten wie auch alle anderen Schüler eine Urkunde sowie ein Knobelspiel.

Hans Neuberg

Die jeweils drei Klassenbesten beim "Känguru der Mathematik"

Die jeweils drei Klassenbesten der insgesamt 39 Schüler, die am bundesweiten Mathematik-Wettbewerb teilgenommen hatten.


 Bildnisse der Freundschaft

 Preisträger des 47. Internationalen Jugendwettbewerbs 
der GS Mitwitz wurden ausgezeichnet

Was fällt dir zum Thema Freundschaft ein? Mit dieser Frage beschäftigten sich Kinder und Jugendliche bis 20 Jahren, die am Wettbewerb "jugend creativ" teilnahmen. Mit ihren Bildern, Malereien, Collagen und Kurzfilmen konnten sie unter anderem zeigen, was wahre Freundschaft für sie bedeutet und wann aus Kumpels echte Freunde werden, mit denen sie durch dick und dünn gehen.
 Mehr als eine halbe Million Kinder und Jugendliche motivierte der 47. Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ unter dem Motto „Freundschaft ist ... bunt!“ deutschlandweit zur Teilnahme. Sage und schreibe 357.000 Bilder, 292 Kurzfilme und über 175.000 Quizlösungen reichten die jungen Teilnehmer bei den Volks- und Raiffeisenbanken ein. Darunter waren auch fast alle Schüler der GS Mitwitz. Die beiden Verantwortlichen für den Schulsprengel, Herr Martin Heidenbluth von der Raiffeisenbank Küps-Mitwitz-Stockheim sowie Herr Frank Schneider von der Volksbank Coburg, Zweigstelle Gestungshausen, erschienen deshalb auch mit einer großen Kiste, die mit Preisen vollgefüllt war, an der Schule.

Neben einem kleinen Dankeschön-Preis für die Teilnahme, den alle Schüler ausgehändigt bekamen, erhielten die Künstler der besten drei Bilder jeder Jahrgangsstufe einen Sachpreis.

Bemerkenswert dabei, dass dem Bild von Zekra Zandin, auf dem sie ihre Flucht auf einem kleinen Boot über das Mittelmeer darstellte, der Hauptpreis für die 4. Klasse durch die Jury zugesprochen worden war.

Diese waren in der 1. Klasse Josua Bauer mit seinem Bild „Pitsch und Patsch“ vor Julia Mayer und Sophie Ströhlein. Bei der 2. Klasse erhielt Lisa Hofmann mit dem Titel „Ich fahre mit meinen Freunden Schlitten“ den Hauptpreis vor Mia Ammon, Maxima Michel und Elias Bartscht. Johanna Marr aus der 3. Klasse gewann mit „Wahre Freundschaft“ vor Linda Grünbeck und Ronny Heidenbluth. Während aus der 4. Klasse Zekra Zandins Bild „Flucht über das Mittelmeer“ als Siegerbild vor den Werken von Steffen Wenzel und Johanna Grebner geehrt wurde.

Schulleiter Hans-Gerhard Neuberg zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die rege Teilnahme mit sehr kreativen Werken und bedankte sich bei den beiden Vertretern der Banken für die Unterstützung.

H. Neuberg

Die Sieger des RaiBa-Malwettbewerbs 2017Die strahlenden Preisträger mit Schulleiter Hans-Gerhard Neuberg (li.) sowie Frank Schneider, VR-Bank Coburg (Zwst. Gestungshausen) und Martin Heidenbluth, RaiBa Mitwitz (re.).

Zu Besuch bei der Feuerwehr

Am Montag den 30. Januar, öffnete die Freiwillige Feuerwehr Mitwitz erfreulicherweise ihre Tore für die wissbegierige Klasse 3a. Im Rahmen ihres HSU-Unterrichts zum Thema Verbrennung wollten und durften die Drittklässler die Feuerwehr ihres Heimatortes hautnah erleben und entdecken. Interessiert lauschten die Schüler zunächst den einleitenden Ausführungen des stellvertretenden Kommandanten Wolfgang Wenzel. Insbesondere die Tatsache, dass sie selbst mit der Vollendung ihres zwölften Lebensjahres in der Jugendfeuerwehr mitmachen dürfen, stieß auf offene Ohren. Schließlich wurden drei Gruppen gebildet, die in sehr anschaulicher und handlungsorientierter Art und Weise mehr über die unterschiedlichen Aufgaben und Anforderungen der Feuerwehr erfuhren. So durften die Schüler beispielsweise die Funktion der Wärmebildkamera ausprobieren oder den Scheinwerfer auf dem Feuerwehrauto bedienen. Sie erlebten das hohe Gewicht der Sauerstoff-Flasche am eigenen Leib, schlüpften vereinzelt in verschiedenartige Schutzkleidungen und wurden mit dem immensen Inhalt eines Feuerwehrautos konfrontiert. Vor allem die beeindruckende Kraft des Hebekissens brachte dabei die Kinderaugen zum Staunen.

Das Highlight eines mehr als gelungenen, lehrreichen und spaßigen Unterrichtsbesuchs war sicherlich der Heimweg. Musste die Klasse 3a den Hinweg noch zu Fuß antreten, so staunten die Schüler nicht schlecht, als sie am Ende des Aufenthalts nochmals in die Feuerwehrautos steigen durften und mit Blaulicht und Martinshorn zurück in die Schule chauffiert wurden.

Christopher Sünkel

weiter zu:

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

Für Entschuldigungen von Schülern steht Ihnen ab sofort ein Anrufbeantworter zur Verfügung: (09266) 9758


Termine

Am Donnerstag, 05.10.17, besucht der Kinderbuch-Autor Josef Koller die Schule. Er wird für die Klassen 1/2 sowie 3/4 aus seinen Büchern vorlesen.

Am Freitag, 06.10.17, erhalten wir eine Spende der "Freien Wähler Mitwitz" aus dem Erlös des Wasserschloss-Laufes.

Am Dienstag, 10.10.17, wird der Klasseneltern-Abend mit Vorstellung der neuen Lehrkräfte und der Wahl der Klassenelternsprecher abgehalten.

Neue Lehrkräfte

Nachdem uns Frau Schweighöfer verlassen muss, erhalten wir mit Frau Jane Wächter sowie Herrn Daniel Förtsch, 2 neue Lehrkräfte, die beide Verbindung nach Mitwitz haben. Für Herrn Pfarrer Henke wird Herr Rautenstrauch 5 Stunden evangelischen RU erteilen.

 Lehrer »

 

 

 

 

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login